Adler Group Klage - Schadensersatz für Anleger und Investoren?

 letztes Update: 09.05.2022
Authors
post.titlepost.title

Adler Group - Klage auf Schadensersatz für Kursverluste?

Nachdem der Adler Group S.A. der sog. Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer versagt worden ist und Aktionäre erhebliche Verluste erlitten haben, stellt sich die Frage, ob für Aktionäre Ansprüche auf Schadensersatz bestehen. Wir bieten Käufern von Aktien und anderen Finanzprodukten, die von dem Kurssturz der Adler Aktie betroffen sind, eine kostenfreie Erstberatung und einen Informationsservice an.

Hier kostenfrei Registrieren!
Jetzt unverbindlich für weitere Informationen zu Ihren Handlungsmöglichkeiten anmelden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der dort beschriebenen Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten widerruflich einverstanden.

Adler Group Bilanz

Der 30.04.2022 dürfte in die kapitalmarktrechtlichen Geschichtsbücher eingehen. Die Adler Group Bilanz geriet hier den Fokus. An diesem Tag veröffentlichte die Adler Group S.A. den Konzernabschluss und den geprüften Einzelabschluss 2021 mit einem sogenannten Versagungsvermerk. Dies stellt einen höchst ungewöhnlichen Vorgang dar, der nur ausgesprochen selten vorkommt, aber für die Adler Group Bilanz bezeichnend sein könnte. Die Prüfer von KPMG hatten im Disclaimer darauf verwiesen, dass nicht ausreichend Informationen für ein belastbares Prüfergebnis vorgelegen haben. Außerdem verbuchte die Adler Group einen Jahresverlust von über einer Milliarde Euro. Auch die von der Adler Group begebenen Anleihen verzeichneten Verluste. Im Raum stehen Vorwürfe der Bilanzmanipulation.

Ihr persönlicher Ansprechpartner: RA Björn-Michael Lange

Adler Group Aktie: Bericht der Sonderprüfer

Am 22. April 2022 hatten die Sonderprüfer der KPMG ihren Sonderprüfungsbericht veröffentlicht. Wesentliche Vorwürfe, die gegen die Adler Group seit Anfang Oktober 2021 im Raum standen, konnten nicht entkräftet werden.

Adler Group Sammelklage

Eine Adler Group Sammelklage ist bislang noch nicht anhängig gemacht worden. Allerdings ist zu erwarten, dass es in der nahen Zukunft eine Sammelklage nach dem Kapitalanlagemusterverfahren gegen die Adler Group geben wird. Wir werden über die weiteren Entwicklungen bei der zu erwartenden Adler Group Sammelklage berichten. Sie können sich auf unserer Seite kostenfrei registrieren lassen.

Hier kostenfrei Registrieren!
Jetzt unverbindlich für weitere Informationen zu Ihren Handlungsmöglichkeiten anmelden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der dort beschriebenen Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten widerruflich einverstanden.

Schadensersatz als Adler Group Aktionär in Deutschland fordern?

Aktionäre und Inhaber von Anleihen bzw. weiteren Wertpapieren können ggf. Schadensersatz für Kurverluste einfordern. Der Adler Group könnte der Vorwurf gemacht werden, den Kapitalmarkt nicht, bzw. nicht ausreichend über kursrelevante Tatsachen informiert zu haben. Wenn sich die Vorwürfe bestätigen, dürften hierfür gute Argumente bestehen. Dann könnte ein sogenannter Kursdifferenzschaden geltend gemacht werden. Klagen in Deutschland wären dann grundsätzlich möglich.

Kostenfreie Registrierung und Erstberatung

Die Kanzlei BRIXLANGE Rechtsanwälte ist Ihr starker Partner im Anleger- und Verbraucherschutz. Gerne beraten wir Sie im Rahmen einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Footer

BRIXLANGE Logo

Ihre Kanzlei für Verbraucher- und Anlegerschutz. Wir kämpfen für Ihr Recht!

© 2022 Brix & Lange Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Auch an Wochenenden von 9-20 Uhr für Sie da.