Kurznews zum Thema Fiat Ducato

Beliebte Blogartikel
30.03.2022

Weiteres Urteil gegen Fiat-Chrysler Automobiles (FCA) im Wohnmobil-Dieselskandal. Das Landgericht Ravensburg hat Fiat mit Urteil vom 31.01.2022, 2 O 114/21 verurteilt. Das Landgericht Ravensburg stellte fest, dass es sich bei der in Fiat Fahrzeugen verwendeten Zeitschaltuhr um eine unzulässige Abschalteinrichtung und damit um eine Abgasmanipulation handelt. Die verbraucherfreundliche Entwicklung im Fiat Abgasskandal hält also an.

30.03.2022

Urteil des Landgerichts Landshut gegen Fiat Chrysler Automobiles. Fiat wurde am 18.03.2022 für ein Wohnmobil 367 Mageo Premium der Marke Challenger verurteilt, Az. 54 O 1306/21. Das Fahrzeug war mit dem typischen 2,3 Liter Fiat Ducato Motor ausgestattet. Das Gericht nahm eine vorsätzlich sittenwidrige Schädigung aufgrund der Abgasmanipulation durch Fiat an und verurteilte Fiat in einem Endurteil. Das Urteil gibt Wohnmobil-Klägern Auftrieb.

13.02.2022

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Italy erneut verurteilt. Das Landgericht Meinungen hat ein für Fiat Ducato Dieselkläger positives Urteil gefällt, 1 O 425/21. Der dortige Kläger erhält rund 37.700,- EUR gegen Rückgabe des Fahrzeugs. Dabei ging es um einen Bürstner Nexxo T 660 mit Dieselmotor der Schadstoffklasse Euro 5. Das Landgericht ging von einer vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung durch Fiat aus.

19.01.2022

Weiteres Versäumnisurteil gegen Fiat-Chrysler: Das Landgericht Kleve hat Fiat Chrysler Automobiles mit Urteil (Versäumnisurteil) vom 27.09.2021, Az. 2 O 69/21 zum Schadensersatz verpflichtet. Dabei ging es um ein im Juli 2019 gekauftes, gebrauchtes Wohnmobil Carabus 631 ME mit 2,3 Liter Motor und der Abgasnorm 5b, Motorkennung: F1AE3481D. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, im Regelfall legt Fiat-Chrysler Einspruch ein.

15.01.2022

Urteil vom Landgericht Landau gegen Fiat Chrysler im Dieselskandal: Mit Urteil vom 06.12.2021 hat Fiat Chrysler Automobiles (FCA) eine herbe Niederlage erlitten, Az. 2 O 169/21. Allerdings stellte dies nicht, wie üblich, ein Versäumnisurteil dar, da Fiat sich anwaltlich verteidigt hatte (nach Ansicht des Gerichts aber zu spät). Der Kläger hatte das Wohnmobil V 600 G mit einem 3,0 Fiat Ducato Motor des Herstellers Pilote für 47.500 EUR gekauft.

03.01.2022

Italien unter Druck der EU-Kommission im Fiat-Abgasskandal: Die EU-Kommission hat Italien, im Zusammenhang mit vorgeworfenen Abgasmanipulationen von Fiat, eine Frist bis Anfang Februar gesetzt, tätig zu werden. Sollte Italien nicht für die Herstellung eines vertragsgemäßen Zustands sorgen, droht eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Italien müsste nun u.a. Rückrufe anordnen. Die Reaktion Italiens darauf bleibt abzuwarten.

01.12.2021

Das Landgericht Baden-Baden hat Stellantis und FCA Italy gemeinsam zur Zahlung von Schadensersatz für ein Wohnmobil verurteilt (Az. 2 O 107/21, Versäumnisurteil). Es ging um ein Wohnmobil Van TI 600 MEG des Herstellers Knaus Tabbert. Das Fahrzeug hat einen Fiat Ducato Motor mit einem 2,3 Liter Motor und der Euronorm 5. Die Motorkennung lautet: F1AE3481E. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

28.11.2021

Das Landgericht Kempten hält im Verfahren 31 O 851/21 den Vortrag eines Klägers gegen Fiat-Chrysler für substantiiert. Das Landgericht Kempten hielt in seiner Verfügung vom 23.09.2021 fest, dass der Kläger "ausreichend dargelegt" habe, "welche unzulässigen Abschalteinrichtungen mit Prüfstandserkennung in dem fraglichen Motor eingebaut worden sein sollen". Es ging um ein Wohnmobil von Dethleffs Esprit T7150.

28.11.2021

Das Landgericht Frankenthal hat Fiat Chrylser Automobiles (gehört inzwischen zu Stellantis) mit Urteil vom 27. Oktober 2021 zu Schadensersatz verurteilt (Az. 5 O 40/21). Streitgegenständlich war ein Wohnmobil des Typs 2 Win des Herstellers Pössl. Dieser fuhrt auf Basis eines Fiat Ducatos mit der Abgasnorm Euro 6 und 2,3 Liter Dieselmotor. Der Kläger hatte vorgetragen, dass die Abgasreinigung nach 22 Minuten abgeschaltet wird.

Footer

BRIXLANGE Logo

Ihre Kanzlei für Verbraucher- und Anlegerschutz. Wir kämpfen für Ihr Recht!

© 2022 Brix & Lange Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Auch an Wochenenden von 9-20 Uhr für Sie da.