Mercedes CLS Diesel in Abgasmanipulation verwickelt

 letztes Update: 19.11.2021
Authors
post.titlepost.title

Mercedes CLS Diesel Coupé und Shooting Brake vom Abgasskandal betroffen

Das viertürige CLS Coupé zählte in der Kategorie der Oberklasse seit seinem Verkaufsstart im Jahr 2004 stets zu den beliebten Modellen. Allerdings sind sowohl das CLS Coupé als auch der CLS Shooting Brake der Baureihe 218 wie zahlreiche andere Modelle auch vom Daimler-Abgasskandal betroffen. Genauer handelt es sich um Fahrzeuge der Baujahre 2011 bis 2014 und der Abgasnorm Euro 5 sowie der Nachfolgejahre 2014 bis 2018 mit der Abgasnorm Euro 6. In sämtlichen betroffenen CLS-Fahrzeugen wurden die Motoren OM 651 oder OM 642 verbaut.
In diesem Blog erfahren Sie, welche Fahrzeuge betroffen sind und welche Handlungsmöglichkeiten Sie als betroffener CLS-Fahrer haben. Nutzen Sie unsere kostenfreie und unverbindliche Erstberatung. Gerne setzen wir auch Ihren Anspruch auf Schadensersatz durch.

CLS Diesel - Welche Modelle sind betroffen?

Folgende Mercedes CLS Diesel sind von Abgasmanipulationen betrofen:

  • CLS 220 BlueTec

    Baujahr 2014 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 220 d

    Baujahr 2015 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 250 BlueTec

    Baujahr 2014 - 2015
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 250 BlueTec 4Matic

    Baujahr 2014 - 2015
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 250 CDI

    Baujahr 2013 - 2014
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 5
  • CLS 250 CDI BlueEfficiency

    Baujahr 2011 - 2013
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 5
  • CLS 250 d

    Baujahr 2015 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 250 d 4Matic

    Baujahr 2015 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 651 | EURO 6
  • CLS 350 BlueTec

    Baujahr 2014 - 2015
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 6
  • CLS 350 BlueTec 4Matic

    Baujahr 2014 - 2015
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 6
  • CLS 350 CDI

    Baujahr 2013 - 2014
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 5
  • CLS 350 CDI 4Matic

    Baujahr 2013 - 2014
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 5
  • CLS 350 CDI BlueEfficiency

    Baujahr 2011 - 2013
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 5
  • CLS 350 CDI BlueEfficiency 4Matic

    Baujahr 2011 - 2013
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 5
  • CLS 350 d

    Baujahr 2015 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 6
  • CLS 350 d 4Matic

    Baujahr 2015 - 2018
    Mercedes - CLS
    Motor: OM 642 | EURO 6

Käufer eines betroffenen Mercedes CLS Diesel? Jetzt Entschädigung fordern!

Wenn Sie einen Mercedes CLS mit unzulässiger Abschalteinrichtung besitzen, können Sie sich auf zwei Arten gegen die Täuschung zur Wehr setzen. Gemeinsam besprechen wir, welcher Weg Ihren Vorstellungen entspricht und am erfolgversprechendsten ist.

1. Variante: Entscheidung durch Urteil - Rückabwicklung des Kaufvertrags

Sie haben die Möglichkeit, den Kaufpreis für das Fahrzeug erstattet zu bekommen. In diesem Fall wird von der Entschädigungssumme eine sog. Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer abgezogen. Diese ist abhängig von der Laufleistung des Fahrzeugs. Im Gegenzug geben Sie Ihren Mercedes CLS an die Daimler AG zurück. Bei dieser Variante ist die Wahrscheinlichkeit hoch, eine über dem Marktwert des Fahrzeugs liegende Summe zu erhalten. Zudem stehen Klägern in der Regel Verzugszinsen ab dem Tag der Klageeinreichung zu.

2. Variante: Entschädigung durch Vergleich - Fahrzeug behalten

Alternativ besteht die Möglichkeit der Einigung durch Vergleich. Dieses Vorgehen setzt die Vergleichsbereitschaft der Daimler AG voraus. Ist diese gegeben, kann erfahrungsgemäß eine pauschale Entschädigung in Höhe von 15 bis 20 Prozent des Kaufpreises ausgehandelt werden. Zugleich können Kläger ihr Fahrzeug behalten.

CLS Diesel Software-Update - Kann ich es verweigern?

Wir raten dazu, das Software-Update vorerst zu verweigern bzw. den Aufforderungen der Werkstätten nicht nachzugehen. Denn die Durchführung eines Software-Updates ist mit Risiken für Ihr Auto verbunden. Vermehrt klagen Mercedes-Fahrer, die das Update aufgespielt haben, über negative Nebeneffekte wie beispielsweise erhöhten Spritverbrauch, Leistungsabfall des Motors oder schnelleren Verschleiß einzelner Fahrzeugteile. Nach etwa 18 Monaten nach Erhalt des ersten Rückrufschreibens erhalten betroffene Diesel-Fahrer die Aufforderung ihrer örtlichen Zulassungsbehörde, das Software-Update innerhalb einer Frist durchzuführen. Bei Nichtbefolgung drohe die Stilllegung des Fahrzeugs. Um die Betriebsuntersagung zu verhindern, sollte dann das Update durchgeführt werden. Bestenfalls haben Sie schon vorher einen spezialisierten Rechtsanwalt kontaktiert und sich über Ihre Rechte beraten lassen. Aber auch ein durchgeführtes Software-Update lässt einen Schadensersatzanspruch nicht entfallen. Mehr zum Thema “Software-Update” erfahren Sie hier.

Kostenlose Erstberatung!
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und einer unserer Anwälte meldet sich binnen 24 Stunden bei Ihnen!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der dort beschriebenen Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.

Gute Chancen vor Gericht für CLS Diesel Fahrer

Die Chance auf eine Entschädigung ist hoch. Die Rechtsprechung zahlreicher Gerichte hat sich in den letzten Wochen als äußerst verbraucherfreundlich erwiesen. Auch die jüngsten Enthüllungen der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) vom 5. November 2021 lassen eine weitere positive Entwicklung erwarten. Die DUH hat acht bislang unbekannte Abschalteinrichtungen in einer Mercedes E-Klasse enthüllt. Wir beraten Sie gern zu Ihrem individuellen Fall.

Rechtsschutzversicherungen tragen die Kosten

Verkehrsrechtsschutzversicherungen, die zum Zeitpunkt des Autokaufs bestanden haben, erteilen in der Regen eine Deckungszusage. Wir kümmern uns selbstverständlich um sämtliche Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung. Gerne beraten wir Sie auch, wenn Sie zum Kaufzeitpunkt keine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen hatten. In unserer FAQ-Sektion oder hier können Sie sich vorab über das Thema Rechtsschutzversicherung informieren.

In folgenden Konstellationen können Sie Schadensersatz verlangen:

Ok
Gebrauchtwagen
Ok
Neuwagen
Ok
Fahrzeug bereits verkauft
Ok
Software-Update unerheblich
Ok
Leasing
Ok
Hardware-Nachrüstung unerheblich
Ok
Auch für EU Nachbarn

Absolute Verjährung beim CLS Diesel von 2011 droht

Wir weisen CLS-Fahrer, die ihr Fahrzeug im Jahr 2011 oder 2012 erworben haben, auf die ggf. unmittelbar bevorstehende absolute Verjährung hin. Die absolute Verjährung tritt exakt 10 Jahre nach dem Tag des Kaufvertragsschlusses ein. Haben Sie Ihren Mercedes CLS beispielsweise am 16.11.2011 gekauft, ist der Anspruch auf Schadensersatz am 17.11.2021 absolut verjährt. Ab diesem Zeitpunkt kann Ihr Anspruch nicht mehr durchgesetzt werden. Durch die Einreichung einer Klage bei Gericht kann die Verjährung gehemmt werden. Wir klären Sie gerne über Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten der Durchsetzung auf.

Kostenlose Erstberatung!
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und einer unserer Anwälte meldet sich binnen 24 Stunden bei Ihnen!

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der dort beschriebenen Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten einverstanden.


Footer

BRIXLANGE Logo

Ihre Kanzlei für Verbraucher- und Anlegerschutz. Wir kämpfen für Ihr Recht!

© 2021 Brix & Lange Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Alle Rechte vorbehalten.

Auch an Adventswochenenden von 9-20 Uhr für Sie da.