Hersteller

Der Porsche Cayenne, Macan und Panamera Abgasskandal

Gratis Ersteinschätzung
Porsche

Porsche Abgasskandal – Was Fahrer wissen müssen

Zahlreiche Porsche Diesel-Fahrzeuge sind vom Abgasskandal betroffen. Seitdem das Kraftfahrt-Bundesamt im Jahr 2018 erstmals einen Pflichtrückruf für Porsche-Dieselfahrzeuge wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen angeordnet hat, ist der Abgasskandal bei Porsche voll ausgebrochen. Zahlreiche Fahrzeuge mit 3,0 l und 4,2 l Motoren von Porsche sind von Abgasmanipulationen betroffen. Mit unserer kostenfreien Erstberatung erfahren Sie, was zu tun ist!
Kostenlose Erstberatung!
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und einer unserer Anwälte meldet sich binnen 24 Stunden bei Ihnen!

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Porsche Abgasskandal Urteil

Zahlreiche Porsche Fahrer haben bereits vor Gericht im Porsche Abgasskandal gegen die Audi AG gewonnen. Denn nicht Porsche wird verklagt, sondern die Audi AG als Lieferant der Motoren. Dabei sind eine große Masse Urteile auf Ebene der Landgerichte ergangen, außerdem gibt es entsprechende Urteile auf der Ebene der Oberlandesgerichte. Bei den Pflichtrückrufen ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten, dass auch der Bundesgerichtshof zu einer entsprechenden Verurteilung der Audi AG kommen wird. Auch ein erwartetes Urteil des Europäischen Gerichtshofs im September 2022 dürfte entsprechende Klagen im Porsche Abgasskandal noch erleichtern.

Porsche Abgasskandal Modelle

Dies dürften die manipulierten Modelle im Porsche Abgasskandal im Überblick sein:

  • Cayenne 3.0 Liter V6

    Baujahr 2010-2018
    Porsche - Cayenne
    Motor: EA897 | EURO 5
  • Cayenne 3.0 Liter V6

    Baujahr 2015-2018
    Porsche - Cayenne
    Motor: EA897 | EURO 6
  • Cayenne 4.2 Liter V8

    Baujahr 2012-2016
    Porsche - Cayenne
    Motor: EA897 | EURO 5
  • Cayenne 4.2 Liter V8

    Baujahr 2016-2018
    Porsche - Cayenne
    Motor: EA898 | EURO 6
  • Macan 3.0 Liter V6

    Baujahr 2014-2018
    Porsche - Macan
    Motor: EA897 | EURO 6
  • Panamera 3.0 Liter V6

    Baujahr 2011-2015
    Porsche - Panamera
    Motor: EA897 | EURO 5
  • Panamera 4.0 Liter V8

    Baujahr 2016-2018
    Porsche - Panamera
    Motor: EA898 | EURO 6

Abgasskandal Porsche Cayenne Rückrufcode AH 09

Unter dem Hersteller-Code der Rückrufaktion AH09 wurden 6855 Porsche Cayenne der Baujahre 2014-2017 und der Abgasnorm Euro 6, Anfang 2018 im Abgasskandal bei Porsche zurückgerufen. Betroffene Porsche Cayenne Fahrer sollten Ihre Ansprüche im Abgasskandal beim Porsche Cayenne überprüfen lassen. Wir bieten dafür eine kostenfreie und unverbindliche Erstberatung an.

Abgasskandal Porsche Cayenne Diesel Rückrufcode ALA9 und ALA1

Erst im September 2020 wurden weitere Modelle des Porsche Cayenne Diesel im Abgasskandal unter dem Rückrufcode ALA9 zurückgerufen. Es handelte sich um 3636 Fahrzeugemit 4,2 l Diesel Motor und der Abgasnorm Euro 6. In der Beschreibung steht in der Rückrufdatenbank zum Abgasskandal Porsche Cayenne Diesel nur lapidar:
„Entfernung der unzulässigen Abschalteinrichtung.“
Im März 2020 veröffentlichte das Kraftfahrtbundesamt noch einen weiteren Rückruf zum Porsche Cayenne unter dem Rückrufcode ALA1. Dabei handelt es sich um 5241 Fahrzeuge der Baujahre 2013-2018 mit dem Dieselmotor 4,2 l und der Abgasnorm Euro 5. 

Porsche Cayenne Diesel V8 Abgasskandal

Auch die beliebten V8 Motoren beim Porsche SUV Cayenne sind vom Abgasskandal betroffen. Käufer von Fahrzeugen mit diesen leistungsstärksten Diesel-Motoren können gegen den Hersteller erhebliche Ansprüche auf Schadensersatz haben. Wir empfehlen im Porsche Cayenne Diesel V8 Abgasskandal die Überprüfung durch auf den Abgasskandal spezialisierte Rechtsanwälte.
Kostenlose Erstberatung!
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und einer unserer Anwälte meldet sich binnen 24 Stunden bei Ihnen!

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Abgasskandal Porsche Macan

Auch der kleine Bruder des Porsche Cayenne, der Porsche Macan ist von Manipulationen betroffen. Ende 2018 wurde der Rückruf für 13.658 Porsche Macan Fahrzeuge mit 3.0 L Diesel Motor und der Abgasnorm Euro 6 vom Kraftfahrt-Bundesamt im Abgasskandal angeordnet. Der Rückrufgrund im Abgasskandal Porsche Macan lautete in der Beschreibung:
„Entfernung unzulässiger Abschalteinrichtungen bzw. der unzulässigen Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems.“

Porsche Macan Diesel Abgasskandal - jetzt handeln!

Betroffen waren die Baujahre 2014-2018. Auch im Porsche Macan Diesel Abgasskandal lohnt es sich in den meisten Fällen, Schadensersatz einzuklagen und durchzusetzen. Betroffene Fahrer sollten nicht zögern, Ihre Ansprüche im Porsche Macan Abgasskandal geltend zu machen.

Fragen und Antworten zum Porsche Abgasskandal

Porsche Panamera Abgasskandal

Auch der Porsche Panamera ist in verschiedenen Versionen vom Dieselskandal betroffen. Im Porsche Panamera Abgasskandal können ebenfalls Käufer der V6 und V8 Variante ihre Ansprüche geltend machen. Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung und finden die für Sie optimale Lösung.
Kostenlose Erstberatung!
Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und einer unserer Anwälte meldet sich binnen 24 Stunden bei Ihnen!

Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Was können betroffene Porsche Diesel-Fahrer tun?

Wir empfehlen, Ihren Fall von einem auf den Abgasskandal spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen zu lassen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei BRIXLANGE sind auf den Abgasskandal bei Porsche spezialisiert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Footer

BRIXLANGE Logo

Ihre Kanzlei für Wirtschaftsrecht und Öffentliches Recht.

Kostenloser Newsletter

© 2022 Brix & Lange Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB. Alle Rechte vorbehalten.